Datenschutz

Datenschutzerklärung für bitsmobility (BITS)

Im Folgenden erhalten Sie Informationen über den für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Verantwortlichen und den Datenschutzbeauftragten des Verantwortlichen (Abschnitt A) sowie über Ihre Rechte in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (Abschnitt B). Außerdem erhalten Sie im Folgenden Informationen über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (Abschnitt C) im Zusammenhang mit der Website https://www.bitsmobility.com/. Die im Folgenden verwendeten Begriffe, wie etwa „Verantwortlicher“, haben die in Artikel 4 DSGVO zugewiesene Bedeutung.

A. Informationen über den Verantwortlichen
I. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Der Verantwortliche für den Internetauftritt https://www.bitsmobility.com/ ist:

Audi Business Innovation GmbH
Hochbrückenstraße 6
80331 München
Deutschland
E-Mail: audiondemand@audi.de
Telefon: +49 (0) 84188 6 44 88

II. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Unseren Datenschutzbeauftragten können Sie wie folgt kontaktieren:
Audi Business Innovation GmbH
Herr Andreas Buchberger
Datenschutzbeauftragter
Hochbrückenstraße 6
80331 München
Deutschland
E-Mail: aod-data@audi.de

B. Informationen über Rechte der betroffenen Personen

Als betroffene Person haben Sie in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten folgende Rechte:

  • Recht auf Auskunft (Artikel 15 der Datenschutz-Grundverordnung)
  • Recht auf Berichtigung (Artikel 16 der Datenschutz-Grundverordnung)
  • Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“ – Artikel 17 der Datenschutz-Grundverordnung)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 der Datenschutz-Grundverordnung)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20 der Datenschutz-Grundverordnung)
  • Recht auf Widerspruch (Artikel 21 der Datenschutz-Grundverordnung)
  • Recht auf Widerruf von Einwilligungen (Artikel 7 III der Datenschutz-Grundverordnung)
  • Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde (Artikel 57 I Buchstabe f der Datenschutz-Grundverordnung)

Zur Ausübung Ihrer Rechte können Sie sich an unseren Datenschutzbeauftragten wenden (Abschnitt A.II.). Informationen über etwaige besondere Modalitäten und Mechanismen, die Ihnen die Ausübung Ihrer Rechte erleichtern, insbesondere zur Ausübung Ihrer Rechte auf Datenübertagbarkeit und Widerspruch, erhalten Sie gegebenenfalls in den Informationen zu der Verarbeitung personenbezogener Daten in Abschnitt C dieser Datenschutzinformationen.

Im Folgenden erhalten Sie detailliertere Informationen zur Ihren Rechten in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten:

I. Recht auf Auskunft

Als betroffene Person haben Sie unter den Voraussetzungen von Artikel 15 der Datenschutz-Grundverordnung ein Recht auf Auskunft. Das bedeutet insbesondere, dass Sie das Recht haben, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten. Ist dies der Fall, haben Sie außerdem ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Artikel 15 I der Datenschutz-Grundverordnung aufgeführten Informationen. Dazu gehören beispielsweise Informationen über die Verarbeitungszwecke, über die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden, sowie über die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden (Artikel 15 I Buchstaben a, b und c der Datenschutz-Grundverordnung). Den vollen Umfang Ihres Rechts auf Auskunft können Sie Artikel 15 der Datenschutz-Grundverordnung entnehmen, die Sie unter diesem Link abrufen können.

II. Recht auf Berichtigungng

Als betroffene Person haben Sie unter den Voraussetzungen von Artikel 16 der Datenschutz-Grundverordnung ein Recht auf Berichtigung. Das bedeutet insbesondere, dass Sie das Recht haben, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten sowie die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen. Den vollen Umfang Ihres Rechts auf Berichtigung können Sie Artikel 16 der Datenschutz-Grundverordnung entnehmen, die Sie unter diesem Link abrufen können.

III. Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“)

Als betroffene Person haben Sie unter den Voraussetzungen von Artikel 17 der Datenschutz-Grundverordnung ein Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“). Das bedeutet, dass Sie grundsätzlich das Recht haben, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir verpflichtet sind, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der in Artikel 17 I der Datenschutz-Grundverordnung aufgeführten Gründe zutrifft. Das kann beispielsweise der Fall sein, wenn personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind (Artikel 17 I Buchstabe a der Datenschutz-Grundverordnung). Soweit wir die personenbezogenen Daten öffentlich gemacht haben und wir zu deren Löschung verpflichtet sind, sind wir außerdem verpflichtet unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, zu treffen, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass eine betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat (Artikel 17 II der Datenschutz-Grundverordnung). Das Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) gilt ausnahmsweise nicht, soweit die Verarbeitung aus den in Artikel 17 III der Datenschutz-Grundverordnung aufgeführten Gründen erforderlich ist. Das kann beispielsweise der Fall sein, soweit die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist (Artikel 17 III Buchstaben a und e der Datenschutz-Grundverordnung). Den vollen Umfang Ihres Rechts auf Löschung / Recht auf Vergessenwerden können Sie Artikel 17 der Datenschutz-Grundverordnung entnehmen, die Sie unter diesem Link abrufen können.

IV. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Als betroffene Person haben Sie unter den Voraussetzungen von Artikel 18 der Datenschutz-Grundverordnung ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung. Das bedeutet, dass Sie das Recht haben, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Artikel 18 I der Datenschutz-Grundverordnung aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist. Das kann beispielsweise der Fall sein, wenn Sie die Richtigkeit der personenbezogenen Daten bestreiten. Die Einschränkung der Verarbeitung erfolgt in diesem Fall für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen (Artikel 18 I Buchstabe a der Datenschutz-Grundverordnung). Einschränkung bedeutet die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken (Artikel 4 Nummer 3 der Datenschutz-Grundverordnung).Den vollen Umfang Ihres Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung können Sie Artikel 18 der Datenschutz-Grundverordnung entnehmen, die Sie unter diesem Link abrufen können.

V. Recht auf Datenübertragbarkeit

Als betroffene Person haben Sie unter den Voraussetzungen von Artikel 20 der Datenschutz-Grundverordnung ein Recht auf Datenübertragbarkeit. Das bedeutet, dass Sie grundsätzlich das Recht haben, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie das Recht haben, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 I Buchstabe a oder Artikel 9 II Buchstabe a der Datenschutz-Grundverordnung oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 I Buchstabe b der Datenschutz-Grundverordnung beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt (Artikel 20 I der Datenschutz-Grundverordnung). Informationen dazu, ob eine Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 I Buchstabe a oder Artikel 9 II Buchstabe a der Datenschutz-Grundverordnung oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 I Buchstabe b der Datenschutz-Grundverordnung beruht, erhalten Sie in den Informationen zu den Rechtsgrundlagen der Verarbeitung in Abschnitt C dieser Datenschutzinformationen. Bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit haben Sie außerdem grundsätzlich das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist (Artikel 20 II der Datenschutz-Grundverordnung). Den vollen Umfang Ihres Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung können Sie Artikel 20 der Datenschutz-Grundverordnung entnehmen, die Sie unter diesem Link abrufen können.

VI. Recht auf Widerspruch

Als betroffene Person haben Sie unter den Voraussetzungen von Artikel 21 der Datenschutz-Grundverordnung ein Recht auf Widerspruch. Auf Ihr Recht auf Widerspruch weisen wir Sie als betroffene Person spätestens zum Zeitpunkt der ersten Kommunikation mit Ihnen ausdrücklich hin.

Im Folgenden erhalten Sie detailliertere Informationen hierzu:

1. Recht auf Widerspruch aus Gründen, die sich aus der besonderen Situation der betroffenen Person ergeben

Als betroffene Person haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 I Buchstaben e oder f der Datenschutz-Grundverordnung erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Informationen dazu, ob eine Verarbeitung aufgrund von Artikel 6 I Buchstaben e oder f der Datenschutz-Grundverordnung erfolgt, erhalten Sie in den Informationen zu den Rechtsgrundlagen der Verarbeitung in Abschnitt C dieser Datenschutzinformationen. Im Falle eines Widerspruchs aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, verarbeiten wir die betroffenen personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Den vollen Umfang Ihres Rechts auf Widerspruch können Sie Artikel 21 der Datenschutz-Grundverordnung entnehmen, die Sie unter diesem Link abrufen können.

2. Recht auf Widerspruch gegen Direktwerbung

Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.Informationen dazu, ob und in welchem Umfang personenbezogene Daten verarbeitet werden, um Direktwerbung zu betreiben, erhalten Sie in den Informationen zu den Zwecken der Verarbeitung in Abschnitt C dieser Datenschutzinformationen. Im Falle eines Widerspruchs gegen Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, verarbeiten wir die betroffenen personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke. Den vollen Umfang Ihres Rechts auf Widerspruch können Sie Artikel 21 der Datenschutz-Grundverordnung entnehmen, die Sie unter diesem Link abrufen können.

VII. Recht auf Widerruf von Einwilligungen

Wenn die Verarbeitung auf einer Einwilligung nach Artikel 6 I Buchstabe a oder Artikel 9 II Buchstabe a der Datenschutz-Grundverordnung beruht, haben Sie als betroffene Person nach Artikel 7 III der Datenschutz-Grundverordnung das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Hiervon setzen wir Sie vor Abgabe der Einwilligung in Kenntnis.Informationen dazu, ob eine Verarbeitung auf einer Einwilligung nach Artikel 6 I Buchstabe a oder Artikel 9 II Buchstabe a der Datenschutz-Grundverordnung beruht, erhalten Sie in den Informationen zu den Rechtsgrundlagen der Verarbeitung in Abschnitt C dieser Datenschutzinformationen.

VIII. Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde

Als betroffene Person haben Sie unter den Voraussetzungen von Artikel 57 I Buchstabe f der Datenschutz-Grundverordnung das Recht, Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzulegen.

C. Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten

I. Rechtsgrundlage und Zwecke der Verarbeitung Ihrer Daten

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) zu verschiedenen Zwecken. Die konkreten Zwecke der Datenverarbeitung richten sich in erster Linie nach der jeweiligen Anfrage, dem ausgewählten Produkt bzw. dem jeweiligen ausgewählten Service (z. B. Nutzung des Services bitsmobility). 

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist auf eine der nachfolgend genannten Rechtsgrundlagen gestützt:

  • Sie haben Ihre Einwilligung erteilt (Art. 6 I, Unterabsatz 1 Buchst. a) DSGVO);
  • Die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Ihre Anfrage erfolgen (Art. 6 I, Unterabsatz 1 Buchst. b) DSGVO);
  • Die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach EU-Recht oder dem Recht eines EU-Mitgliedsstaates erforderlich (Art. 6 I, Unterabsatz 1 Buchst. c) DSGVO);
  • Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen der Audi Business Innovation GmbH oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen (Art. 6 I, Unterabsatz 1 Buchst. f) DSGVO).

Sofern wir in Ausnahmefällen besondere Kategorien personenbezogener Daten (Daten, aus denen die rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen oder die Gewerkschaftszugehörigkeit hervorgehen, sowie die Verarbeitung von genetischen Daten, biometrischen Daten zur eindeutigen Identifizierung eines Menschen, Gesundheitsdaten oder Daten zum Sexualleben oder der sexuellen Orientierung) über Sie verarbeiten, muss zusätzlich eine der folgenden Rechtgrundlagen einschlägig sein:

  • Sie haben Ihre ausdrückliche Einwilligung erteilt (Art. 9 II Buchst. a) DSGVO);
  • Die Verarbeitung ist zum Schutz Ihrer lebenswichtigen Interessen oder denen eines anderen Menschen erforderlich und die betroffene Person ist aus körperlichen oder rechtlichen Gründen außerstande, ihre Einwilligung zu geben (Art. 9 II Buchst. c) DSGVO);
  • Die Verarbeitung bezieht sich auf personenbezogene Daten, die Sie offensichtlich öffentlich gemacht haben (Art. 9 II Buchst. e) DSGVO);
  • Die Verarbeitung ist zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich (Art. 9 II Buchst. f) DSGVO);
  • die Verarbeitung ist auf der Grundlage des EU-Recht oder des Rechts eines EU-Mitgliedstaats, das in angemessenem Verhältnis zu dem verfolgten Ziel steht, den Wesensgehalt des Rechts auf Datenschutz wahrt und angemessene und spezifische Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Grundrechte und Interessen vorsieht, aus Gründen eines erheblichen öffentlichen Interesses erforderlich (Art. 9 Abs. 2 Buchst. g) DSGVO).

Bitte beachten Sie Ihre Widerspruchsrechte bei der Verarbeitung von Daten zum Zwecke des Direktmarketings bzw. aus persönlichen Gründen und Ihr Recht auf Widerruf von Einwilligungen (siehe Abschnitt B, insbesondere Absatz VI. über Ihr Widerspruchsrecht).

II. Personenbezogene Daten auf der Webseite

Im Zusammenhang mit der Website https://www.bitsmobility.com/ werden verschiedene personenbezogene Daten für verschiedene Zwecke verarbeitet.

Soweit wir als sogenannter Verantwortlicher allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheiden, erhalten Sie im Folgenden insbesondere Informationen über

  • die personenbezogenen Daten oder Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden, die Zwecke, für die die personenbezogenen Daten verarbeitet werden sollen,
  • die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung und wenn die Verarbeitung auf Artikel 6 I lit. f der Datenschutz-Grundverordnung beruht, die berechtigten Interessen, die von uns oder einem Dritten verfolgt werden,
  • gegebenenfalls die Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten, gegebenenfalls unsere Absicht, die personenbezogenen Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation zu übermitteln, sowie das Vorhandensein oder das Fehlen eines Angemessenheitsbeschlusses der Kommission oder im Falle von Übermittlungen gemäß Artikel 46 oder Artikel 47 der Datenschutz-Grundverordnung oder Artikel 49 I Unterabsatz 2 der Datenschutz-Grundverordnung einen Verweis auf die geeigneten oder angemessenen Garantien und die Möglichkeit, wie eine Kopie von ihnen zu erhalten ist, oder wo sie verfügbar sind, die Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer.

Soweit wir Ihre personenbezogenen Daten bei Ihnen als betroffene Person erheben, erhalten Sie im Folgenden außerdem Information dazu ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich ist, ob Sie verpflichtet sind, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche mögliche Folgen die Nichtbereitstellung hätte.

Soweit wir personenbezogene Daten nicht bei Ihnen als betroffene Person erheben, erhalten Sie im Folgenden außerdem Information dazu aus welcher Quelle die personenbezogenen Daten stammen und gegebenenfalls ob sie aus öffentlich zugänglichen Quellen stammen.

Grundsätzlich können Sie auf unsere Webseite ohne Angabe personenbezogener Daten zugreifen. Bei jeder Nutzung der Webseite werden von Ihrem Internet-Browser allerdings automatisch bestimmte Informationen übermittelt und von uns in sogenannten Log-Dateien gespeichert.

Es werden insbesondere folgende Informationen automatisch übermittelt: 

  • IP-Adresse (Internetprotokoll-Adresse) des Endgeräts, von dem aus auf das Online-Angebot zugriffen wird;
  • Internetadresse der Website, von der aus das Online-Angebot aufgerufen wurde (sog. Herkunfts- oder Referrer-URL);
  • Name des Service-Providers, über den der Zugriff auf das Online-Angebot erfolgt;
  • Name der abgerufenen Dateien bzw. Informationen;
  • Datum und Uhrzeit sowie Dauer des Abrufs;
  • übertragene Datenmenge;
  • Betriebssystem und Informationen zum verwendeten Internet-Browser einschließlich installierter Add-Ons (z. B. für den Flash Player);
  • http-Status-Code (z. B. „Anfrage erfolgreich“ oder „angeforderte Datei nicht gefunden“).

In den Log-Dateien werden die vorstehenden Daten ohne Ihre vollständige IP-Adresse gespeichert, so dass kein Rückschluss auf Ihre IP-Adresse möglich ist.

III. Nutzung des E-Mail-Newsletters

Auf der Website bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich für unseren E-Mail-Newsletter für den “Countdown” anzumelden.

Bei Anmeldung zum E-Mail-Newsletter sowie dem Aufruf des Newsletters werden bestimmte Informationen erhoben, beispielsweise Ihre E-Mail-Adresse. Wir verarbeiten diese Informationen zur Bereitstellung des E-Mail-Newsletters.

1. Details zu den personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden

Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden: Daten, die wir bei der Anmeldung für den Newsletter erfassen („Abonnement-Daten“).
Personenbezogene Daten, die in den Kategorien enthalten sind: E-Mail-Adresse, Anrede, Vorname, Nachname
Quellen der Daten: Newsletter-Abonnenten
Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Bereitstellung ist nicht gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich. Es besteht keine Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten. Im Falle einer Nichtbereitstellung der Daten können wir Ihnen keinen Newsletter zur Verfügung stellen.
Speicherdauer: Wir speichern diese Daten solange Sie sich für unseren Newsletter angemeldet haben. Wir speichern diese Daten zu Beweiszwecken zur etwaigen Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen außerdem darüber hinaus noch für einen Übergangszeitraum von drei Jahren ab Schluss des Jahres, in dem Sie sich abgemeldet haben und im Falle von etwaigen Rechtsstreitigkeiten bis zu deren Beendigung.

Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden: Protokolldaten, die bei der An- und Abmeldung für den Newsletter technisch bedingt anfallen („An- und Abmelde-Daten“).
Personenbezogene Daten, die in den Kategorien enthalten sind: Datum und Zeitpunkt der Anmeldung zum Newsletter, Datum und Zeitpunkt des Versands der Anmeldung.
Quellen der Daten: Newsletter-Abonnenten Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Bereitstellung ist nicht gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich. Es besteht keine Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten. Im Falle einer Nichtbereitstellung der Daten können wir Ihnen keinen Newsletter zur Verfügung stellen.
Speicherdauer: Wir speichern diese Daten solange Sie sich für unseren Newsletter angemeldet haben. Wir speichern diese Daten zu Beweiszwecken zur etwaigen Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen außerdem darüber hinaus noch für einen Übergangszeitraum von drei Jahren ab Schluss des Jahres, in dem Sie sich abgemeldet haben und im Falle von etwaigen Rechtsstreitigkeiten bis zu deren Beendigung.

2. Details zu der Verarbeitung der personenbezogenen Daten

Zweck der Verarbeitung der personenbezogenen Daten: Zusendung des Newsletters an Newsletter-Abonnenten. Die bei der Anmeldung angegebene Anrede sowie Ihren Namen verwenden wir zur persönlichen Ansprache in unserem Newsletter.
Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden:
Abonnement-Daten, An- und Abmeldedaten
Automatisierte Entscheidungsfindung: Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung statt. Rechtsgrundlage und ggf. berechtigte Interessen: Einwilligung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a der Datenschutz-Grundverordnung).
Empfänger: Formular-Provider (AUDI AG), E-Mail-Newsletter-Provider (Audi Business Innovation GmbH).

Zweck der Verarbeitung der personenbezogenen Daten: Speicherung und Verarbeitung zu Beweiszwecken zur etwaigen Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden: Abonnement-Daten, An- und Abmeldedaten
Automatisierte Entscheidungsfindung: Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung statt.
Rechtsgrundlage und ggf. berechtigte Interessen: Interessenabwägung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der Datenschutz-Grundverordnung). Unser berechtigtes Interesse ist die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Empfänger: Formular-Provider (AUDI AG), E-Mail-Newsletter-Provider (Audi Business Innovation GmbH).

3. Details zu den Empfängern personenbezogener Daten und der Übermittlung personenbezogener Daten in Drittländer und / oder an internationale Organisationen

Empfänger: Formular-Provider (AUDI AG, Audi Business Innovation GmbH)
Rolle des Empfängers: Auftragsverarbeiter
Sitz des Empfängers: EU Angemessenheitsbeschluss oder geeignete oder angemessene Garantien für Übermittlungen an Drittländer und/oder an internationale Organisationen: – 
Empfänger: E-Mail-Newsletter-Provider  (Audi Business Innovation GmbH)
Rolle des Empfängers: Auftragsverarbeiter
Sitz des Empfängers: EU Angemessenheitsbeschluss oder geeignete oder angemessene Garantien für Übermittlungen an Drittländer und/oder an internationale Organisationen: – 

IV. Nutzung des Online-Kontaktformulars

Auf der Website bieten wir Ihnen die Möglichkeit, über ein Kontaktformular mit uns in Kontakt zu treten und unseren Service zu buchen. Wir verarbeiten die von Ihnen in dem Kontaktformular mitgeteilten Informationen zur Bearbeitung Ihres Anliegens.

Im Folgenden erhalten Sie detailliertere Informationen hierzu:

1. Details zu den personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden

Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden: Daten, die Sie uns in dem Kontaktformular der Website mitteilen („Kontaktformular-Daten“).
Personenbezogene Daten, die in den Kategorien enthalten sind:
Hierzu zählen die Informationen, die Sie uns im jeweiligen Kontaktformular in der Website zur Verfügung stellen. Hierzu können vor allem folgende Daten zählen: Anrede, Vorname, Nachname, Telefonnummer, E-Mail-Adresse sowie der Inhalt Ihrer Anfrage.
Quellen der Daten: Nutzer des Kontaktformulars
Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Bereitstellung ist nicht gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich. Es besteht keine Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten. Im Falle einer Nichtbereitstellung der Daten können wir Ihr Anliegen nicht bearbeiten.
Speicherdauer: Daten werden bis zur Erledigung Ihres Anliegens gespeichert. Wir speichern diese Daten zu Beweiszwecken zur etwaigen Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen außerdem darüber hinaus noch für einen Übergangszeitraum von drei Jahren ab Schluss des Jahres, in dem Sie uns die Daten mitgeteilt haben und im Falle von etwaigen Rechtsstreitigkeiten bis zu deren Beendigung. Wir speichern diese Daten außerdem darüber hinaus, soweit gesetzliche, insbesondere handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungspflichten bestehen. Je nach Art der Unterlagen können handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungspflichten von sechs oder zehn Jahren bestehen (§ 147 Abgabenordnung (AO), § 257 Handelsgesetzbuch (HGB)).

Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden:
Protokolldaten, die bei Erteilung der Einwilligung für die werbliche Kontaktaufnahme technisch bedingt anfallen („Einwilligungs-Daten“).
Personenbezogene Daten, die in den Kategorien enthalten sind: Datum und Zeitpunkt der Erteilung der Einwilligung.
Quellen der Daten: Nutzer der Website
Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Bereitstellung ist nicht gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich. Es besteht keine Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten. Im Falle einer Nichtbereitstellung der Daten können wir Ihnen keine Produktinformationen zur Verfügung stellen.
Speicherdauer: Wir speichern diese Daten solange Sie in die werbliche Kontaktaufnahme eingewilligt haben. Wir speichern diese Daten zu Beweiszwecken zur etwaigen Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen außerdem darüber hinaus noch für einen Übergangszeitraum von drei Jahren ab Schluss des Jahres, in dem Sie sich abgemeldet haben und im Falle von etwaigen Rechtsstreitigkeiten bis zu deren Beendigung.

2. Details zu der Verarbeitung der personenbezogenen Daten

Zweck der Verarbeitung der personenbezogenen Daten: Bearbeitung Ihres Anliegens.
Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden: Kontaktformular-Daten
Automatisierte Entscheidungsfindung: Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung statt.
Rechtsgrundlage und ggf. berechtigte Interessen: Soweit Ihre Anfrage einen Vertrag betrifft, dessen Vertragspartei Sie sind, oder die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen betrifft: Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b der Datenschutz-Grundverordnung. Andernfalls: Interessenabwägung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der Datenschutz-Grundverordnung). In diesem Fall ist unser berechtigtes Interesse die Bearbeitung Ihres Anliegens.
Empfänger: Audi Business Innovation GmbH

Zweck der Verarbeitung der personenbezogenen Daten: Bearbeitung Ihres Anliegens per E-Mail oder Telefon.
Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden: Kontaktformular-Daten; Einwilligungs-Daten
Automatisierte Entscheidungsfindung: Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung statt.
Rechtsgrundlage und ggf. berechtigte Interessen: Einwilligung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a der Datenschutz-Grundverordnung)
Empfänger: Audi Business Innovation GmbH

Zweck der Verarbeitung der personenbezogenen Daten: Speicherung und Verarbeitung zu Beweiszwecken zur etwaigen Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden: Kontaktformular-Daten; Einwilligungs-Daten
Automatisierte Entscheidungsfindung: Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung statt.
Rechtsgrundlage und ggf. berechtigte Interessen: Interessenabwägung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der Datenschutz-Grundverordnung). Unser berechtigtes Interesse ist die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Empfänger: Audi Business Innovation GmbH

Zweck der Verarbeitung der personenbezogenen Daten: Aufbewahrung von Daten zur Erfüllung gesetzlicher, insbesondere handels- und steuerrechtlicher, Aufbewahrungspflichten. Je nach Art der Unterlagen können handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungspflichten von sechs oder zehn Jahren bestehen (§ 147 Abgabenordnung (AO), § 257 Handelsgesetzbuch (HGB)).
Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden: Kontaktformular-Daten
Automatisierte Entscheidungsfindung: Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung statt.
Rechtsgrundlage und ggf. berechtigte Interessen: Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c der Datenschutz-Grundverordnung).
Empfänger: Audi Business Innovation GmbH

V. Nutzung der Service-Hotline
Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, über eine Service-Hotline mit uns in Kontakt zu treten. Wir verarbeiten die von Ihnen mitgeteilten Informationen zur Bearbeitung Ihres Anliegens. Im Folgenden erhalten Sie detailliertere Informationen hierzu:

1. Details zu den personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden

Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden: Daten, die Sie uns bei einem Anruf bei der Service-Hotline mitteilen („Hotline-Daten“).
Personenbezogene Daten, die in den Kategorien enthalten sind: Hierzu können vor allem folgende Daten zählen: Vorname, Nachname, Telefonnummer, E-Mail-Adresse sowie der Inhalt Ihrer Anfrage.
Quellen der Daten: Anrufer
Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Bereitstellung ist nicht gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich. Es besteht keine Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten. Im Falle einer Nichtbereitstellung der Daten können wir das von Ihnen uns mitgeteilte Anliegen nicht bearbeiten.

Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden: Protokolldaten, die bei einem Anruf bei der Service-Hotline technisch bedingt anfallen.
Personenbezogene Daten, die in den Kategorien enthalten sind: Telefonnummer, Anrufdatum
Quellen der Daten: Anrufer
Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Bereitstellung ist nicht gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich. Es besteht keine Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten. Im Falle einer Nichtbereitstellung der Daten können wir das von Ihnen uns mitgeteilte Anliegen nicht bearbeiten.

2. Details zu der Verarbeitung der personenbezogenen Daten

Zweck der Verarbeitung der personenbezogenen Daten: Bereitstellung unserer Service-Hotline.
Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden: Protokolldaten
Automatisierte Entscheidungsfindung: Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung statt.
Rechtsgrundlage und ggf. berechtigte Interessen: Interessenabwägung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der Datenschutz-Grundverordnung). Unser berechtigtes Interesse ist die Bereitstellung einer telefonischen Kontaktmöglichkeit.
Empfänger: Audi Interaction GmbH, Zeppelinstraße 48, 14471 Potsdam, Auftragsverarbeiter

Zweck der Verarbeitung der personenbezogenen Daten:
Bearbeitung Ihres Anliegens.
Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden: Hotline-Daten
Automatisierte Entscheidungsfindung: Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung statt.
Rechtsgrundlage und ggf. berechtigte Interessen: Soweit Ihre Anfrage einen Vertrag betrifft, dessen Vertragspartei Sie sind, oder die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen betrifft: Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b der Datenschutz-Grundverordnung.
Andernfalls: Interessenabwägung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der Datenschutz-Grundverordnung). In diesem Fall ist unser berechtigtes Interesse die Bearbeitung Ihres Anliegens.
Empfänger: Audi Interaction GmbH, Zeppelinstraße 48, 14471 Potsdam, Auftragsverarbeiter

3. Details zu den Empfängern personenbezogener Daten und der Übermittlung personenbezogener Daten in Drittländer und / oder an internationale Organisationen

Empfänger: Audi Interaction GmbH, Audi Interaction GmbH, Zeppelinstraße 48, 14471 Potsdam
Rolle des Empfängers: Auftragsverarbeiter
Sitz des Empfängers: EU
Angemessenheitsbeschluss oder geeignete oder angemessene Garantien für Übermittlungen an Drittländer und/oder an internationale Organisationen: –

VI. Nutzung der Apps

1.Details zu den personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden


Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden: Alle Daten, die in der Fahrer-App oder Kunden-App eingegeben, verarbeitet oder einsehbar sind: „App Daten“.


Personenbezogene Daten, die in den Kategorien enthalten sind: Vorname, Nachname, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, nachfolgend gemeinsam „Stammdaten“ genannt, sowie der Inhalt Ihrer Buchungsanfrage.
Quellen der Daten: Kunde.


Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Bereitstellung ist nicht gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich. Es besteht keine Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten. Im Falle einer Nichtbereitstellung der Daten können wir das von Ihnen uns mitgeteilte Anliegen nicht bearbeiten.


Details zu den Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden: Stammdaten die zur Durchführung der Dienstleistung notwendig sind. Personenbezogene Daten, die in den Kategorien enthalten sind: Telefonnummer, Vorname, Nachname, Abholort, Zielort, gewünschte Zeit, Flugnummer, Zugnummer, Buchungstyp, Notizen an den Fahrer (= Bemerkungen)
Quellen der Daten: Kunde.
Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Bereitstellung ist nicht gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich. Es besteht keine Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten. Im Falle einer Nichtbereitstellung der Daten können wir das von Ihnen uns mitgeteilte Anliegen nicht bearbeiten.

2.Details zu der Verarbeitung der personenbezogenen Daten

Zweck der Verarbeitung der personenbezogenen Daten: Verarbeitung der Daten zur Verarbeitung der Anfragen (Vertragserfüllung).
Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden: Stamm- und Transaktionsdaten die zur Durchführung der Dienstleistung notwendig sind.
Automatisierte Entscheidungsfindung: Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung statt.
Rechtsgrundlage und ggf. berechtigte Interessen: Interessenabwägung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der Datenschutz-Grundverordnung). Unser berechtigtes Interesse ist Verarbeitung und Durchführung der angefragten Serviceleistung.

3.Details zu den Empfängern personenbezogener Daten und der Übermittlung personenbezogener Daten in Drittländer und / oder an internationale Organisationen

Empfänger: Google Ireland Limited, with offices at Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland.
Rolle des Empfängers: Auftragsverarbeiter.
Sitz des Empfängers: EU.
Angemessenheitsbeschluss oder geeignete oder angemessene Garantien für Übermittlungen an Drittländer und/oder an internationale Organisationen: –

VII. Fehlerfindung und technische Optimierung der Fahrer App

1.Details zu den personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden

Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden: Einzelne Daten, die in der Kunden App eingegeben, verarbeitet oder einsehbar sind: Technische Logs aus der Fahrer App mit einzelnen Kundendaten wie z. B. Vorname des Kunden, Gewählter Startort, gewählter Zielort, geplante Ankunftszeit und Bemerkungen.

Personenbezogene Daten, die in den Kategorien enthalten sind: Vorname, Nachname, Telefonnummer, E-Mail-Adresse sowie der Inhalt Ihrer Anfrage.
Quellen der Daten: Kunde.

Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Bereitstellung ist nicht gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich. Es besteht keine Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten. Im Falle einer Nichtbereitstellung der Daten können wir das von Ihnen uns mitgeteilte Anliegen nicht bearbeiten.

2.Details zu der Verarbeitung der personenbezogenen Daten

Zweck der Verarbeitung der personenbezogenen Daten: Fehlerfindung und technische Optimierung der Fahrer App.
Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden: Protokolldaten.
Automatisierte Entscheidungsfindung: Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung statt.
Rechtsgrundlage und ggf. berechtigte Interessen: Interessenabwägung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der Datenschutz-Grundverordnung). Unser berechtigtes Interesse ist die Fehlerfindung und die technische Optimierung der App.
Empfänger: Amazon Web Services, Inc. (“AWS Cloudfront”), Auftragsverarbeiter.

3.Details zu den Empfängern personenbezogener Daten und der Übermittlung personenbezogener Daten in Drittländer und / oder an internationale Organisationen

Empfänger: Amazon Web Services, Inc. (“AWS Cloudfront”), Auftragsverarbeiter.
Rolle des Empfängers: Auftragsverarbeiter.
Sitz des Empfängers: EU.
Angemessenheitsbeschluss oder geeignete oder angemessene Garantien für Übermittlungen an Drittländer und/oder an internationale Organisationen: –

Stand: 12.11.2019